G20 & Jetzt?

  • Es ist also Wahlkampf Jahr in Deutschland und das Rot/Grün regierte Hamburg hat zum G20 Gipfel geladen. Man braucht wohl auch viel Platz wenn die Staatschefs so vieler Nationen samt Entourage anreisen (In einem interview waren von insgesamt  10.000 „Gästen“ die Rede).  In der Lage der Nation habe ich gehört das keine andere Stadt die Veranstaltung ausrichten wollte und  Hamburg sich weltweit bekannter machen wollte. Im Aufwachen Podcast / Tagesthemen habe ich gehört das Angela Merkel 2015 Olaf Scholz gefragt hat ob der Gipfel in Hamburg stattfinden kann. Dieser hat dann zugesagt. Auf seiner eigenen Seite hat Scholz ein Interview mit der Zeit veröffentlicht das seine offizielle Sich der Dinge wohl widerspiegelt.  Eine absurde Stelle daraus:

    „Die Zeit“: Ihr Innensenator Andy Grote sagt, die allermeisten werden vom Gipfel kaum etwas mitkriegen.

    Olaf Scholz: Das glaube ich auch.

    Nun hat Hamburg ja einen gewissen Hintergrund was in der Stadt verankere Linke Strukturen angeht. Die letzten größeren Ausschreitungen an die ich mich grade erinnre waren 2013.
    Bei jedem G8/G20 Gipfel kam es bis jetzt zu gewaltsamen Ausschreitungen mal mehr und mal weniger. Man kann also davon Ausgehen das allen Beteiligten bewusst war das dies auch in Hamburg der Fall sein wird.  Die entsprechende Szene hatte erst vor 2 Jahren bei der Eröffnung des Neubaus der Europäischen Zentralbank gezeigt das sie national und international gut vernetzt sind und erheblichen Schaden in einer deutschen Großstadt anrichten können.
    Trotzdem hat man sich für Hamburg entschieden.
    Vielleicht (nicht wahrscheinlich) wären die Ausschreitungen  mit einer anderen Polizei Strategie anders verlaufen, aber auch die war politisch so gewollt.  Mir fällt es schwer zu glauben das die Entscheider diese Ausschreitungen nur billigend in kauf genommen haben.  Ich glaube sie sind bewusst gewählt worden. Wie gesagt wir haben Wahlkampf und das wusste man auch schon 2015. Frau Merkel wurde vor dem Gipfel noch von einigen Medien gratuliert wie geschickt sie es eingefädelt hat das sie sich vor der Wahl noch einmal ganz staatsmännisch geben kann. Olaf Scholz bzw. die Hamburger Rot/Grüne Regierung steht nach dem Gipfel eher schlecht da.
    Ich werde mir mal die Reaktionen ansehen der Politiker/Medien/Wähler und bin gespannt ob ich bei meiner These bleibe.