ORGnatur

Vor ein paar Jahren dachte ich noch das wenn ich Outdoor Kleidung kaufe, diese bestimmt ganz lange hält weil sie ja für die raue Wildnis gemacht wurde. Hat sich nicht bewahrheitet.
Dann habe ich Gedacht ich kaufe nur noch in Geschäften wie Fair-Ticken. Weil die ja einen Nachhaltigkeitsgedanken verfolgen und daher die Kleidung besonders wertig gearbeitet ist und lange hält. Hat sich nicht bewahrheitet.

Mittlerweile kaufe ich am liebsten im Berufsbekleidungsgeschäft ein.  Hat sich  bewährt.
Ich habe ja schon mal vor längerem geschrieben das ich ein Freund von FHB bin. Ich finde es spitze das sie in Deutschland produzieren. Aber leider haben sie keine Produkte aus Biobaumwolle.
Daher habe ich jetzt mal eine Hose von ORGnatur probiert.  Sie produzieren in Litauen und schreiben „unter fairen Bedingungen.“ und die Hose ist aus 100% Biobaumwolle. Mir passt sie ganz gut. Ich denke ich kann die Firma weiterempfehlen. Ich wollte Zwirn-Doppelpilot aka Englisch-Leder daher musste ich eine mit Schlag nehmen der ist mir persönlich zu stark ausgeprägt (Schlag 65 cm). Aber da sie halt aus widerstandsfähigen  Material gemacht  werde ich wohl niemanden in meinem direkten Umfeld finden der sie mir umnäht und mit dem Schlag leben.

P.S. Ich kaufe natürlich immer noch manchmal Outdoor Kleidung wie z.B. letztens bei Roughstuff  und bin auch immer noch gerne Kunde bei Fair-Ticken für Unterwäsche, Hemden, Schuhe und sowas halt.

Liberapay

Gadgetbridge ist eine meiner Lieblings Apps. Sie haben grade einen Liberapay Button eingebaut und das System dahinter finde ich deutlich sympathischer als z.B. paypal. Jedenfalls ist das das erste Bezahlsystem das ich seit Flattr benutzte.

Die ganze Software ist freie und sie nehmen keine Transitgebühren. Nur Ihr Finanzdienstleister der die Überweisung managend nimmt noch was aber das waren bei mir jetzt wirklich nur 16 Cent auf 27 Euro. Alles wirkt sehr transparent und man kann dort ohne viel Aufwand ein Konto einrichten um Spenden zu empfangen oder zu tätigen.