Ohne Google Smartphone

Habe jetzt mein Smartphone komplett Google frei und bin bis auf zwei Sachen sehr zufrieden.

Was mich stört ist das ich mit LibreSignal Experimental leider keine Anrufe machen kann. Ich hab auch noch keine freie VoIP App gefunden.

Die zweite Sache ist das OsmAnd keinen guten GeoCoder hat der aus Adressen Koordinaten macht. Daher nutzte ich noch viel GoogleMaps im Browser.

Klickpedale

Ich habe mir Klickpedale gekauft und zwar Shimano PD-T400 und dazu passende Schuhe die Shimano SH-CT80R  (also die grünen). Ich bin so mittel-zufrieden…

Positiv :

  • Es ließ sich alles leicht einstellen und anbauen obwohl ich das noch nie gemacht hab.
  • Das fahren klappte vom ersten Moment super auch das ein- und ausklicken.  Ich hab ein paar kritische Situationen provoziert und alles ging super.
  • Das Fahrgefühl ist super!

Negativ:

  • Die Pedale ohne Klickschuhe sind so Mittel vielleicht wären die PD-T420 da besser aber ich glaubs nicht.
  • Die Schuhe gefallen mir in echt nicht so gut wie in Internet (die orangen Schnürsenkel sind mir auf jeden Fall zu grell)
  • Das gehen ist echt fies auf hartem Boden man hört es kratzen speziell auf Fliesen ein ganz schlechtes Gefühl. Wenn die Cleats ein wenig tiefer versenkt wären, wär alles super, sind sie aber nicht. Jetzt habe ich als Workaround Strukturklebeband draufgeklebt damit kann man dann auch länger laufen. Keine besonders tolle Lösung ich hab geschaut ob es Schutzkappen gibt, aber Fehlanzeige nur für SPD-SL und nicht für SPD-SM Cleats.

Bei der Recherche bin ich übrings noch auf Schuhe gestoßen die mir wesentlich besser gefallen als die Shimano SH-CT80R  und zwar die Kursk Pro 2 von Chrome und die Schuhe von DZR.

Lenovo Yoga Tablet

Meine Freundin nutzt Ihr Lenovo Yoga Tablet ohne Google Konto daher hat sie als App Store F-Droid und muss natürlich in den Einstellungen Apps aus unbekannten Quellen erlauben eingeschaltet haben. Bei der Installation ist jetzt plötzlich der „Installieren“ Button nicht mehr anklickbar.  Nach etwas Recherche wird dafür normalerweise ein Programm verantwortlich gemacht  das den Farbraum verändert so das man besser nachts lesen kann. So ein Programm gibt es auf dem Tablet auch, es passt die Farbtemperatur automatisch an je nach dem wie man das Gerät hält. Leider konnte ich es weder stoppen noch deinstallieren. Letztendlich ist es auch etwas anderes gewesen unter dem Lenovo Energie Manager kann man einstellen das er dauerhaft im Menü Angezeigt wird. Wischt man nun links oben runter wird die voraussichtliche Laufzeit angezeigt und daneben eine Brille. Golem schreibt dazu:Screenshot_2016-01-12-14-44-58

Es gibt eine sogenannte Schutzbrillen-Funktion. Dabei handelt es sich um einen in der Intensität verstellbaren Verdunkelungsfilter, mit dem sich das Displaylicht weiter reduzieren lässt. Dieser Filter wird quasi über das Display gelegt, damit es weniger Licht abgibt, ohne dass die eigentliche Displayhelligkeit verringert wird. Die Schutzbrille kann über den Benachrichtigungsbereich ein- und ausgeschaltet werden.

Wenn diese Brille aktiviert ist verdunkelt sich der Bildschirm und man kann keine Apps mehr installieren.

 

EnerGenie EG-PMS2 & PeakTech 9024

Hab das den Artikel „USB-Steckdosenleisten mit dem Raspberry Pi schalten“ gelesen. Fand Ihn super hab mir auch so ein Steckleiste gekauft. Hab den Stromverbrauch gemessen (in den Kommentaren war von 0-3 W zu lesen) mein Messgerät PeakTech 9024 sagt die Leiste verbraucht 15 W beim wenn sie nur eingesteckt wird ohne Verbraucher.

Frustriert gewesen.

Dem Messgerät hinterher gesucht den  Artikel „Sparprogramm“ bei der ct gefunden. Zitat:

Aber Achtung: Manche anderen günstigen Geräte liefern nur für direkt angeschlossene ohmsche Verbraucher wie Glühbirnen oder Bügeleisen verlässliche Werte und eignen sich nicht für Messungen an Schaltnetzteilen – in unserem Test nahm etwa PeakTech 9024 (rund 15 Euro) die 1,4 Watt Leistungsaufnahme eines ausgeschalteten Rechners überhaupt nicht zur Kenntnis, übertrieb seine Leerlaufleistungsaufnahme von 26,5 Watt um gut 6 Watt und gab für eine Energiesparlampe mehr als das Doppelte des realen Verbrauchs an. Der Hersteller dokumentiert diese Einschränkung des Geräts zwar auf seiner Homepage, allerdings für elektrotechnische Laien nicht erkennbar durch Angabe des „Leistungsfaktors 1 (fest)“.

Jetzt suche ich mir ein neues Messgerät!

UPDATE:

Hab ich getan hab mir aus der Bibliothek ein No-Energy 3680+ geliehen der zeigt bei allen Steckplätzen ohne Strom 0,5 W an und unter Strom 3,2 W, es kommen jeweils pro aktivierter Steckplatz 0,7 W dazu.

 

microSDHC-Karte 32 GB SanDisk Extreme

Es ist eine  UHS-I, UHS-Class 3 Karte und es wird vollmundig von Lesen (max.) 90 MB/s und Schreiben (max.) 40 MB/s geschrieben.  Ich hab sie mal auf meinem Thinkpad T 410 getestet und naja ich war nicht so begeistert. Ich hatte eine knapp 6GB große Test Datei.  Die Übertragung wurde immer langsamer und gegen Ende hatte ich grade mal 12,6 MB/s beim schreiben, beim Lesen waren es immerhin 21 MB/s. Ich hab die Datei dann nochmal an einem neueren Rechner kopiert (Acer Aspire E11) und hab da ähnliche Geschwindigkeiten von 25 MB/s Lesen und  25 MB/s Schreibend bekommen.

Ich hab mal das Gnome Tool Disk benutzt um die Karte zu Benchmarken und dabei kam das raus bei FAT formatiert:SANDISK Extreme 32GB UIS-1-3-fat

 

und das bei Ext4 Format:

SANDISK Extreme 32GB UIS-1-3-ext4

und das war das Ergbniss mit Ext4 auf dem Acer:

 

SANDISK Extreme 32GB UIS-1-3-ext4-2

und das waren meine Einstellungen:

DISK-Benchmark-Settings

Jetzt dachte ich das liegt daran das das T410 schon was älter ist und wie der SD Karten Leser Angebunden ist aber wenn selbst über USB 2.0 sollte mehr drin sein (max 60 MB/s). Alles komisch das nächste mal kaufe ich mir keine teure SD Karte mehr. und ich bin gespannt wie die Karte in einem ganz neuen performanten Rechner tut.

NACHTRAG:

Ich hab das ganze jetzt nochmal in einem odroid x4 getestet. Schreibend bekomme ich 35,5 MB/s und lesend ca 46,5 MB/s das ist doch schon mal etwas…

 

WLAN Durchsatz & NAS

Wir haben uns eine neue Kamera gekauft machen jetzt viele schöne Fotos nur wohin mit den Bildern, so dass sie auch von allen Endgeräten aus betrachtet werden können?

Erster Ansatz war an unsere etwas betagte Fritzbox 7270 v3  eine USB(2.0)-Festplatte dranklemmen. Leider kann  keine eigene Software installieren aber es gibt immer hin schon einen UPNP, SMB und FTP Server. Doch ist die Übertragungsrate nicht sehr hoch ca. 2 MB/sec vom Laptop auf die Box und ca. 2,7 MB/sec lesend. Ich sollte dazu schreiben das mein Test Laptop ein Thinpad T410 mit einer Intel Corporation Centrino Advanced-N 6200 Karte ist.

Zweiter Ansatz war eine Synology DS215j  zu kaufen. Die versprechen einen Durchsatz lesend von über 111.41 MB/s und beim Schreiben von über 87.49 MB/s das klingt ja schon ganz gut. Ich habe es aber dann gelassen weil ja eigentlich schon genug Hardware da ist.

Dritter Ansatz war einen Vorhandenen Raspberry Pi zu nutzten. Hier kann man installieren was man will und wenn man OpenMediaVault als Grundlage nimmt hat man auch schon SMB und FTP und relativ problemlos auch UPNP. Da kann man dann auch Seafile installieren und spiegelt einfach sein ganzes Home Verzeichnis und damit sollte die Verteilung der Daten ohne viel Aufwand sichergestellt sein. Leider ist der Pi auch nicht viel schneller als die Fritzbox.

Ich hab etwas geschaut und festgestellt das ein Banana Pi für sowas viel besser geeignet ist weil er einen SATA und einen Gigabyte Lan Anschluss hat. Ich wollte schon einen bestellen da habe ich noch ein paar Tests mit meinem Acer Aspire e11 mit SSD (Dadurch keine beweglichen Teile mehr im Laptop und völlig geräuschlos ) gemacht. Das Aspire hat mehr Power als ein Banana Pi also habe ich mir hier schon was erwartet. Aber selbes Trauerspiel 2,3 MB/sec schreiben  4,4 MB/sec lesen. Wenn ich mich mit dem Kabel verbunden habe hatte ich lesend wie schreibend 11,8 MB/sec was wohl das maximum ist den die Fritzbox hat nur  100 M/Bits Ports. Also habe ich mal getestet was an einen 1000 M/Bits Router so geht und kam auf ca. 116,2 MB/sec lesend wie schreibend. So hatte ich mir das schon eher vorgestellt nur halt nicht über Kabel. Also habe ich einen TL-WDR4300 noch neben meinem Laptop ausprobiert (wieder mit dem Aspire). Die Werte wurden schon besser 3,7 MB/sec schreiben und ca. 7 MB/sec lesend (egal ob auf 2,4 oder 5 GHz).  Aber es war auch wirklich nah am Laptop (ca 1m).

Hier ist nochmal meine Übersicht:

NAS Gerät Datenträger Typ Durchsatz (schreiben) Durchsatz (lesen) Datei-system Zugriff Verbindung
FRITZ!Box Fon WLAN 7360 (EWE Edition) USB-Stick USB 2.0 1,2-1,5 MB/sec vfat SMB
FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v3 USB-HDD USB 2.0 1,1 MB/sec NTFS SMB 65 Mb/s WLAN
FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v3 USB-HDD USB 2.0 1,7 MB/sec NTFS FTP 65 Mb/s WLAN
FRITZ!Box Fon WLAN 7360 (EWE Edition) USB-Stick USB 2.0 2,2-1,7 MB/sec 2,7 MB/sec vfat FTP 65 Mb/s WLAN
FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v3 USB-Stick USB 3.0 1,5-1,8 MB/sec vfat FTP 52 Mb/s- 102 Mb/s WLAN
FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v3 USB-HDD USB 2.0 1,9 MB/sec ext2 FTP 52 Mb/s- 102 Mb/s WLAN
FRITZ!Box Fon WLAN 7360 (EWE Edition) USB-HDD USB 2.0 2,1-1,8 MB/sec ext2 FTP 104 Mb/s WLAN
rasbery pi SD karte 5,6 MB/sec ext4 FTP kabel
rasbery pi USB-HDD USB 2.0 2,2 MB/sec ext4 SSH kabel
rasbery pi USB-HDD USB 2.0 6,3 MB/sec 4,0 MB/sec ext4 FTP kabel
rasbery pi USB-HDD USB 2.0 5,2 MB/sec ext4 SMB kabel
rasbery pi USB-HDD USB 2.0 2,7 MB/sec 2,0 MB/sec ext4 FTP WLAN (117 Mb/s via 7270 v3) ,kabel
Acer Aspire e11 ssd 116.5 MB/sec 97,0 MB/sec ext4 FTP kabel
Acer Aspire e11 USB-HDD USB 2.0 47.5 MB/sec 89,0 MB/sec ext4 FTP kabel
Acer Aspire e11 USB-HDD USB 3.0 35.0 MB/sec NTFS FTP kabel
Acer Aspire e11 USB-HDD USB 3.0 112.0 MB/sec 72,0 MB/sec ext4 FTP kabel
Acer Aspire e11 USB-HDD USB 3.0 2,3 MB/sec 4,4 MB/sec ext4 FTP WLAN (117 7270 v3) ,kabel
Acer Aspire e11 USB-HDD USB 3.0 11,8 MB/sec 11,7 MB/sec ext4 FTP kabel via 7270 v3
Acer Aspire e11 ssd 2,7 MB/sec 4,1 MB/sec ext4 FTP WLAN (150 via 7360) ,kabel
Acer Aspire e11 ssd 116,2 MB/sec 115,6 MB/sec ext4 FTP kabel via 7360
Acer Aspire e11 ssd 3,7 MB/sec 7 MB/sec ext4 FTP WLAN (150 via TL-WDR4300 2,4 GHz) ,kabel
Acer Aspire e11 ssd 3,7 MB/sec 6,6 MB/sec ext4 FTP WLAN (150 via TL-WDR4300 5,2 GHz) ,kabel

Jetzt kommt die Preisfrage hab ich was falsch gemacht oder ist mehr wirklich nicht drin? Ich will mir sicher keine neuen Router und Netzwerkkarten kaufen. Bis jetzt tendiere ich zu der Raspberry Pi Lösung weil sie am flexibelsten ist.

P.S. Alle Tests sind höchst unwissenschaftlich nicht reproduzierbar und nur einmal wiederholt worden.

 

Eingebettete Youtube Videos abspielen ohne Flash

Ich hab aus nahe liegenden Gründen schon ewig flash auf Click to Play gestellt und Youtube direkt auf HTML5 Videos seit das geht. Aber auf fast alle Seiten auf denen man eingebettete Youtube hat muss man Flash dann doch anmachen um dann das Video bei Youtube ohne Flash zu sehen weil man nicht an den Link kommt. Das störte mich ich hab noch einen Addon für Firefox oder so gesucht das einem den Link gibt und nichts gefunden. Als ich es schon aufgegeben habe fand ich eine Lösung. Auf den Video Bereich rechts klicken -> „This Frame“ ->“Open Frame in new Tab“ und schon erkennt Youtube das man kein Flash will und lädt den HTML5 Player.

FHB Klamotten

Ich bin sehr angetan von den Produkten der Firma FHB.  Das hat mehrere Gründe:

  1. Sie produzieren teilweise in Deutschland
  2. Sie machen transparent welche Produkte sie wo Produzieren
  3. Sie Stellen robuste Produkte her
  4. Die Produkte haben sympathische Namen 🙂

Zum letzten Punkt, ich will langlebige Kleidung keine Sachen die nur eine Mode Saison halten sollen. Ich hatte gehofft das die Outdoor Kleidung diesen Anspruch erfüllt. Aber ich habe das Gefühl das dies immer weniger der Fall ist.

Jedenfalls habe ich mir als letztes die Torge Hose gekauft und bin sehr zufrieden.

P.S.:

Leider gibt es keinen Tag oder so für den Produktionsstandort aber man kann sich behelfen indem man bei der Suche z.B. nach „Diese Zunfthose produzieren wir in Deutschland.“ sucht.

 

FritzLoad Plugin

Wir haben hier nicht die schnellste Internet Verbindung. Wenn wir Sachen aus aus einer Öffentlichrechtlichen Mediathek sehen wollen dann nutzte ich meist mediathekdirekt.de und lade die Sachen vorher runter. Außerdem habe ich auf unserer FritzBox das Plugin FritzLoad installiert damit ich nicht immer den Rechner anbehalten muss. Die FritzBox läuft ja eh immer.

Jetzt habe ich aber Problem mit dem Download von ZDF Inhalten. Ich hab den direkten Link aber FritzLoad hat ein zdf Plugin das automatisch dazwischen geschaltet wird und diesen Link erst ermitteln will. Das klappt nicht und deswegen bricht er ab.

Doof

Die Lösung war es das zdf_de Plugin zu deaktivieren und zwar indem ich es mit:

mv FritzLoad/lib/hoster/ zdf_de.sh ../../

verschoben habe.